Unser Glossar zu den Begriffen von Reiki-Essence


Glossar (jap. 用語集 Yōgo-shū) zu den Begriffen die bei Reiki-Essence verwendet werden.

Bei jedem Auftreten im Textverlauf der Artikel sind diese Begriffe als Verweise auf den entsprechenden Glossareintrag gestaltet und mit einem Icon hervorgehoben.


Direkt zu einem Anfangsbuchstaben springen:

Unser Glossar zu den Begriffen von Reiki-Essence


A - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'A'


B - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'B'


C - Fachbegriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'C'


D - Fachbegriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'D'


E - Fachbegriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'E'

Einstimmung
Satori

(auch: Initiierung oder Ermächtigung)
Der zentrale Fokus jeder Stufe oder jedes Grades - Der heilige Prozess, den ein Reiki-Meister (Lehrer) durchführt, strukturiert das Ätherfeld und die subtilen Energiezentren der Schüler im Wesentlichen neu oder kalibriert sie neu, sodass sie mit dem Reiki-Phänomen interagieren können.

Auf Japanisch Denju genannt.


F - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'F'


G - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'G'


H - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'H'


I - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'I'


J - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'J'


K - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'K'


L - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'L'


M - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'M'


N - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'N'


O - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'O'


P - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'P'


Q - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'Q'


R - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'R'


S - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'S'

Satori
Satori

Satori [satoɽi] (jap. 悟り, wörtlich: „Verstehen“) bezeichnet das Erlebnis der Erleuchtung im Zen-Buddhismus.
Satori ist die Erkenntnis vom universellen Wesen des Daseins, das auch als Urgrund oder Buddha-Natur bezeichnet wird. Im Zen wird Satori konzeptionell als ein Bewusstsein erklärt, das nicht durch Eingriffe des unterscheidenden Intellekts beschränkt oder in seiner Sichtweite begrenzt wird. Meditative Erfahrungen, die dem Satori nahekommen und von Meditierenden beschrieben wurden, sind tendenziell Entgrenzungserfahrungen wie zum Beispiel eine beginnende Befreiung vom Ich oder von der Zeit. Menschen, die Satori erleben, sprechen von einem positiven „Gefühl der Leere“, von einem „unbedingtem Glück“ und ähnlichen ganzheitlichen Erfahrungen. Die Satori-Erfahrung ist damit sowohl konkret wie auch metaphysisch begründbar.

mehr: Wikipedia/Satori

SeishiBodhisattva
Seishi Bodhisattva

Seishi Bosatsu, Seishi Bodhisattva, Daiseishi, Seishi勢 勢lit. = "Stärke erlangen"
Im Mahayana-Buddhismus werden Bodhisattvas als nach höchster Erkenntnis strebende Wesen bezeichnet, die auf dem Wege der „Tugendvollkommenheit“ (Sanskrit paramita) die „Buddhaschaft“ anstreben bzw. in sich selbst realisieren, um sie zum Heil aller lebenden Wesen einzusetzen. Diese Ausgangsmotivation wird „Erleuchtungsgeist“ (bodhicitta) genannt.
Kern der Bodhisattva-Philosophie ist der Gedanke, nicht nur selbst und allein für sich Erleuchtung zu erlangen und damit in das Nirwana einzugehen, sondern stattdessen zuvor allen anderen Wesenheiten zu helfen, sich ebenfalls aus dem endlosen Kreislauf der Reinkarnationen (Samsara) zu befreien.
Im Śūraṅgama Sūtra erzählt Mahāsthāmaprāpta, wie er Erleuchtung erlangte, indem er Nianfo praktizierte oder durchgehend die reine Achtsamkeit von Amitābha ausübte, um Samādhi zu erlangen. Im Amitayurdhyana Sutra wird Mahāsthāmaprāpta durch den Mond symbolisiert, während Avalokiteśvara durch die Sonne dargestellt wird.
Einer von 25 Bodhisattva, die mit Amida vom Himmel (raigō) herabsteigen, um sterbende Seelen in Amidas reinem Land willkommen zu heißen.
Wächter der Menschen, die im Tierkreisjahr des Pferdes geboren wurden.

mehr: Das Kannon Notebook mehr: en.wikipedia

Senju Kannon
Senju Kannon

Kannon (jap. 観 観 wörtlich: Ein anderer japanischer Name für Kannon ist Kanzeon 観 観 世, der ständig die Welt (ze 世) überwacht (kan 観) und auf die Geräusche (on 音) des Leidens lauscht. Die Bedeutung wurde später zu Kannon gekürzt.) Herr des Mitgefühls, Göttin der Barmherzigkeit
Eine der beliebtesten esoterischen Formen von Kannon in Japan. Ab dem 8. Jahrhundert wurde Senju Kannon in Japan unabhängig als zentrales Objekt der Hingabe verehrt und oftmals dafür gebetet, Krankheiten, Augenprobleme und Blindheit zu vermeiden. Senju ist auch einer der sechs Kannon , die Menschen in den sechs Bereichen der karmischen Wiedergeburt beschützen.
Eine oft erzählte Volksgeschichte besagt, dass Kannon sich vor langer Zeit geschworen hat, ununterbrochen zu arbeiten, bis alle Lebewesen frei von dem Kreislauf des Leidens sein könnten (Skt. = Samsara).

mehr: Das Kannon Notebook

Sensei

Sensei [ˈsenˌseː] (jap. 先生, wörtl. „früher geboren“) ist eine japanische Anrede.
SEN, saki (先) – früher, vorher, voraus, künftig
SEI, SHŌ (生) – Leben
In Japan wird Sensei als übliche Anrede für Doktor, Professor, Arzt, Lehrer oder Meister einer Ryū verwendet. Weiterhin wird dieses Wort als ehrende Anrede für Akademiker benutzt, insbesondere für Hochschul- und Schullehrer, Mediziner und Anwälte. Es wird an den Familiennamen angehängt.

mehr: Wikipedia/Sensei


T - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'T'


U - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'U'


V - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'V'


W - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'W'


X - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'X'


Y - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'Y'

Yakushi Nyorai
Yakushi Nyorai

Herr des östlichen Paradieses des reinen Lapislazuli (Jp. = Jōruri 浄 瑠 璃, Skt. = Vaiduryanirbhasa). Yakushi heißt mit vollem Namen Yakushi-rurikō 薬 師 瑠 光 璃
Yakushi Nyorai (Bhaisajyaguru) ist ein Buddha, der den kranken Menschen Medikamente anbietet und Körper und Geist mit Nährstoffen versorgt. Als Buddha, der unter den vielen Buddhas die Funktion eines Arztes ausübt, hält er in der linken Hand einen Medikamentenbehälter. Dies drückt sein Versprechen aus, geistige und körperliche Krankheiten zu heilen.

Konkrete Beweise für seine Verehrung auf japanischem Boden stammen aus dem späten 7. Jahrhundert während der Regierungszeit von Kaiser Tenmu. Yakushi wurde ursprünglich ausschließlich von regierenden Souveränen und Hofeliten zu ihrem eigenen Vorteil, um lebensbedrohliche Krankheiten zu heilen verehrt. Später wurde er die zentrale Gottheit in Riten des 8. Jahrhunderts, um das Wohlergehen des gesamten Reiches zu gewährleisten.

mehr: Das Kannon Notebook
mehr: shingon.org, Die dreizehn Buddhas der Shingon-Schule


Z - Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben 'Z'

⇑ Seitenanfang

Kontakt Details

☎ Telephon: +49-8248-968655
📧 Email: reiki-essence(at)web(.)de
☛ Website: www.reiki-essence.de
Gerhard Bedrich
D-86859 Igling
Unteriglinger Str. 33